Die Jungs-AG 

Das in Berlin gegründete Projekt „Heroes“ („Helden“) wird seit 2012 sehr erfolgreich in Augsburg durchgeführt.

In Form von Workshops läuft es seit dem Schuljahr 2016/2017 im Fachbereich Ethik in den neunten Jahrgangsstufen auch an der HVB.

heroes logo

Dabei werden in erster Linie männliche Jugendliche mit Migrationshintergrund ab dem 16. Lebensjahr dazu angeregt, traditionelle Wertevorstellungen mit modernen gesellschaftlichen Ansichten und Normen in Einklang zu bringen.

Bestehende Denkmuster zu den Aspekten Männlichkeit, Ehre, (Un-)Gleichberechtigung der Geschlechter und Menschenrechte werden dabei zeitgenössisch hinterfragt, patriarchal-kollektivistische Strukturen und Vorurteile abgebaut sowie echte Integration sinnvoll gefördert.

Nach erfolgreich absolviertem Training (außerschulisch bei wöchentlichen Treffen/Kursen und gemeinsamen Aktivitäten) erhalten die Teilnehmer ihr Abschlusszertifikat, das bei vielen Arbeitgebern sehr geschätzt wird. Nun können sie als Multiplikatoren ihre neu definierten Einstellungen als „Peers“ (Gleichaltrige mit ähnlichem Erfahrungshorizont) an andere Jugendliche weitergeben.

Die Abschlussehrung von nicht weniger als acht „HVB-Heroes“ fand im Frühjahr 2019 in festlichem Rahmen im Rokokosaal in Augsburg statt und erhielt großes mediales Echo.

Unsere acht „Helden“ hatten auch an der HVB ein eigenes Projekt ins Leben gerufen, denn ihr Wissen und ihre Erfahrungen gaben sie an „Lil‘ Heroes“ weiter: Fünft- und Sechstklässler wurden durch die „Heroes-Tutoren“ im Rahmen der Ganztagsbetreuung für das Projekt ihrer älteren Mitschüler „vorsensibilisiert“.

Das Projekt „Heroes“ wird gefördert vom Freistaat Bayern und der Stadt Augsburg.

Heinrich-von-Buz Realschule

Staatliche Realschule Augsburg II
Eschenhofstr. 5
86154 Augsburg

zum Routenplaner >

 

Tel.: (0821) 32 41 84 20
Fax: (0821) 32 41 84 25
hvb-rs2.stadt@augsburg.de

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.