Englandfahrt 2014 (Schülerbericht)

Nach Klärung aller rechtlichen Fragen und der Frage, wer alles zur Mitfahrt autorisiert ist, fuhren wir dann zur [...][sehr morgendlichen Zeit] - 00:30 A.M. am 16.März.2014 - gegenüber unserer Schule am Edeka Parkplatz los. Nach einer mehr oder weniger schlaflosen Nacht und einem Besuch beim Atomium in Brüssel, ging es an die Überfahrt des Ärmelkanals von Calais nach Dover. Während die Spannung, wie die englische Familien wohl seien würden, anstieg, steigerte sich auch die Nervosität, was man am Verhalten aller Mitreisender bemerken konnte. Bevor es jedoch dann nach Broadstairs ging, gab es noch zwei Zwischenstopps am "Castle of Dover" und in dem Gewerbegebiet von Broadstairs. Nach einer kurzen Rundtour durch Broadstairs wurden wir auch schon auf die Gastfamilien aufgeteilt.

Am nächsten Morgen um 9:00 Uhr trafen sich alle in der KSE [Kent School of English). Dort wurden wir dann in verschiedene 12er Gruppen aufgeteilt. In diesen wurden unsere Englischkenntnisse getestet und wir, unseren Fähigkeiten entsprechend, für den nächsten Tag aufgeteilt. Nach Schulschluss um 12:00 Uhr und einer Mittagspause von 30 Minuten, in der alle sich in den anliegenden Verköstigungsgeschäften gestärkt hatten, ging es schon in dem von der KSE vorgesehenen Programm weiter. Für diesen Tag war ein Coastal-walk(Küsten Spaziergang) mit einer Pause von ca. einer Stunde in Ramsgate(dem Nachbar Ort) angesetzt. Während dieses Spaziergangs, hatten wir die Möglichkeit Broadstairs Küsten näher kennenzulernen. Am Abend desselben Tages besuchten wir, die Gruppe der Helnrich-von-Buz Realschule, einer Karaoke Veranstaltung der KSE zusammen mit Gruppen von Franzosen und Spaniern.

Der Unterricht am nächsten Tag, in dem wir individuelle Erfahrungen zu unterschiedlichen Anforderungen machen konnten, mitwelchem die meisten sehr zufrieden waren, endete zur gewohnten Zeit (12:00 Uhr). Mittags gab es dann ein Quiz, in dessen Rahmen wir quer durch die Stadt Broadstairs gingen. Des Weiteren erhielten wir eine Einweisung in die wichtigsten Regeln der englischen Gesellschaft/Verhaltens- und Verkehrsregeln. Nach Beendigung des Abendessens in den Familien (meist um 18:00 Uhr) fand sich unsere Reisegruppe zur Veranstaltung der KSE Disko ein, an welcher wir mehr oder minder begeistert teilnahmen.

Am darauffolgenden Tag (Mittwoch) fuhren wir nach einer verkürzten Mittagspause in die kulturell bedeutende Stadt Canterbury, wo wir uns dann nach einer kurzen Führung einige Zeit frei bewegen konnten. Um 19:30 ging es erneut mit unserem Bus nach Ramsgate. Dort sahen wir uns die englische Version des bekannten Films "Non stop" (den wir im Übrigen sehr empfehlen können) an.

Der Besuch in .Bugsy's Bowling alley", nach Unterrichtsende des nächsten Tages, brachte ein wenig Abwechslung in den sonst kulturgeprägten Tagesablauf. Was auch angesagt war, denn am Abend desselben Tages trafen sich alle, um am Kultur Quiz der KSE teilzunehmen. In welchem wir den Spielmethoden (Antworten verstecken, Licht ausschalten, Türen verschließen) den anderen Nationen grundsätzlich unterlegen waren, was vor allem auf unser "ehrliches" Verhalten zurückzuführen war.

Da die KSE uns für Freitag ein schon absolviertes Programm vorschrieb, zogen wir es vor, eine verlängerte Freizeit, sowie einen zweiten Besuch im Gewerbegebiet von Broadstairs zu genießen. Dort wurde uns empfohlen die Vorräte für den nächsten Tag in London und für die Rückreise nach Augsburg einzukaufen. Des Abends besuchten wir noch eine .Barn Dance" Veranstaltung, die wir dann jedoch früher verlassen mussten, um die Ruhezeiten unserer Fahrer einzuhalten.

Am nächsten Morgen ging es dann um 8:00 Uhr mit dem Bus voller Gepäck nach Landon. Dort wurden wir zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Westminster, von einem sich gut auskennenden Führer der KSE, geführt. Anschließend durften wir die Metropole selbständig, in vierer Gruppen, erkunden. Nach Beendigung des exakt 9 stündigen Aufenthalts in London fuhren wir zurück nach Dover. Dort bestiegen wir in inzwischen absoluter Dunkelheit die Fähre nach Hause. Bei Ankunft auf dem Festland begann die Gesprächslautstärke im Bus zu sinken und die ersten legten sich zu Ruhe. Kurzum kamen wir um 12:00 Uhr am Sonntag Zuhause am Edeka Parkplatz wieder an.

Heinrich-von-Buz Realschule

Staatliche Realschule Augsburg II
Eschenhofstr. 5
86154 Augsburg

zum Routenplaner >

 

Tel.: (0821) 32 41 84 20
Fax: (0821) 32 41 84 25
hvb-rs2.stadt@augsburg.de

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.