Foto von oben

 „Weltklima sticht Schulklima“

 Vier Klassen auf der Suche nach einer Antwort auf die Frage: „Welche Mittel haben wir, um unsere Meinung zu äußern und politisch vielleicht etwas zu bewirken?“

 Statt immer nur im gemütlichen warmen Kämmerchen zu sitzen, wagten sich die Klassen 9e, 10a, 10b und 10c am Freitag in die kalte Augsburger Innenstadt. Mit einem Fragebogen zur bevorstehenden Demonstration „Fridays for Future“ und dem Volksentscheid zur Rettung der Bienen/ Artenvielfalt ausgestattet, wollten die Schüler/innen in Erfahrung bringen, ob die Augsburger Bürger eigentlich politisch engagiert seien. Zudem interviewten sie Mitarbeiter im Rathaus zu Möglichkeiten der politischen Teilhabe der Bürger.

 Nur rund 10 % der angesprochenen Passanten wussten von dem Volksentscheid, für welchen ab 31.1.2019 abgestimmt werden kann. Cornelia, 10b berichtet: „Nachdem wir den Leuten erklärt hatten, um was es bei „Rettet die Bienen“ überhaupt geht, haben alle die Frage, ob sie den Volksentscheid unterschreiben werden, mit „ja“ beantwortet. Das hat mir gezeigt, dass politische Aufklärung sehr wichtig ist.“

 Rund 50% der Befragten wussten jedoch, dass am Freitag eine Demonstration stattfinden wird. Zu welchem Thema, war einigen jedoch unklar. Hedwig und Florian, 10a: „Es waren sehr viele Schüler in der Stadt unterwegs, so dass viele Passanten vermuteten, die Demo hätte etwas mit der Schule zu tun. Dass sich Schüler für eine bessere Klimapolitik einsetzen, mussten wir jedoch oft erklären.“

 Ab 10.30 Uhr begann sich der Rathausplatz mit vielen engagierten Schülern zu füllen. Plakate und Sprechchöre, sowie gut vorbereitete Reden, die ab 11 Uhr am Rathausplatz und am Königsplatz zu hören waren, machten sofort deutlich, um was es den Schülern und Studenten ging.

            „Climate change is worse than Homework“

            „Blaukraut bleibt Blaukraut und Braunkohle bleibt Sch…..“

            „Der Klimawandel wartet nicht, bis wir unseren Abschluss haben!“

 Der Demonstrationszug, der ungefähr 1500 Schüler umfasste zog bis 13 Uhr durch die Stadt. Einige unserer Mitschüler waren mit Plakaten vor Ort, Franziska (10c) hielt sogar eine flammende Rede! Wir waren sehr beeindruckt vom Engagement der vielen Schüler und der reibungslosen und friedlichen Organisation.

 Unser Fazit lautet: politisches, gesellschaftliches Engagement ist keineswegs langweilig, begeistert viele junge Menschen und hat uns als Gemeinschaftsleistung aller Augsburger Schüler sehr beeindruckt.

 Für die Schüler Florian Dugolli, 10a

H. Gunst

01 klein   01 klein   01 klein   01 klein   05 klein   01 klein   07 klein   01 klein   09 klein   10 klein   11 klein   12 klein  

Heinrich-von-Buz Realschule

Staatliche Realschule Augsburg II
Eschenhofstr. 5
86154 Augsburg

zum Routenplaner >

 

Tel.: (0821) 32 41 84 20
Fax: (0821) 32 41 84 25
hvb-rs2.stadt@augsburg.de

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Weitere Informationen Ok